Besuchertag im Applikationszentrum Industrie 4.0
Show details
Exhibition , Lab Tour , Open House , Workshop / Public Talk / Discussion
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Besuchertag im Applikationszentrum Industrie 4.0.
Gerne laden wir Interessenten dazu ein, sich über das Thema Industrie 4.0 und Anwendungsszenarien in der Produktion zu informieren.

Agenda

14:00 Uhr Begrüßung: Forschung am Fraunhofer IPA
14:30 Uhr Einführung in Industrie 4.0 und Anwendungsszenarien
15:30 Uhr Live-Rundgang und Besichtigung aktueller Demonstratoren
16:30 Uhr Get-together mit kleinem Stehimbiss
17:30 Uhr voraussichtliches Ende

Praxisnahe Lösungen für Industriepartner

Das Applikationszentrum Industrie 4.0 des Fraunhofer IPA ist eine Innovationsumgebung, in der Unternehmen und Wissenschaftler gemeinsam Industrie-4.0-Anwendungen erforschen und bedarfsgerecht weiterentwickeln. Industrieunternehmen können es als Testumgebung für eigene und gemeinsame Forschung und Entwicklungen nutzen. Demonstratoren zeigen schon heute wie sich cyberphysische Systeme in der Produktion einsetzen lassen. Zu sehen sind auch additive Produktionstechnologien und echtzeitnahe Simulationen.

Das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg geförderte Projekt verfolgt folgende Ziele:

- Industrie 4.0 in kleinen und mittelständischen Unternehmen etablieren
- Gemeinsam Showcases und Szenarien erforschen
- Lösungen bedarfsgerechte entwickeln und erproben
- Durch Schulungen und Trainings Wissen vermitteln

Target audience
Das Fraunhofer IPA sucht stetig Unternehmen, die mit uns innovative Projektvorhaben realisieren. Weiterhin verfügen die IPA-Wissenschaftler über Expertise bei der Auswahl geeigneter Möglichkeiten zur Förderung und geeigneter Projektformate.

Entwickeln Sie mit uns Industrie-4.0-Lösungen:

- Strategische Kooperation
- Projektspezifische Beauftragung
- Testumgebung
 
Fraunhofer IPA
Petra Foith-Förster
Petra.Foith-Foerster@ipa.fraunhofer.de
+49 711 970-1978
 
Applikationszentrum Industrie 4.0 Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Germany
 
ICCR 2017: International Conference on Cloud and Robotics
Show details
Exhibition , Workshop / Public Talk / Discussion
The 4th edition of the International Conference on Cloud and Robotics (ICCR 2017 - http://cloudrobotics.info) will be held on November 22-23 2017 in Saint-Quentin, France.

The conference is co-located with the 4th International Robotics Exposition: Robonumerique (http://www.robonumerique.fr).

The domain of cloud robotics aims to converge robots with computation, storage and communication resources provided by the cloud. The cloud may complement robotic resources in several ways, including crowd-sourcing knowledge databases, context information, computational offloading or data-intensive information processing for artificial intelligence. As the challenges in this domain are multi-disciplinary, the session aims at building a bridge between experts from academia and industry working in different fields, such as roboticists, machine learning, artificial intelligence, software architecture, big data analytics, Internet-of-Things and distributed cloud systems.

The conference is welcoming all papers related to Cloud and Robotics, but will also devote specific attention to the following themes:
- The integration of Internet-of-Things with robots (leading to the so-called Internet of Robotic Things)
- Agricultural robotics and automation
- Requirements, use cases and experience from industry

Target audience
researchers, practitioners
 
University of Picardie Jules Verne
cloudrobotics.iccr@gmail.com
 
Saint Quentin
02100 Saint Quentin
France
   22.11.2017 - 23.11.2017
08:00 - 18:00
Add to calendar
 
 
Roboter in der Intralogistik
Show details
Exhibition , Lab Tour , Workshop / Public Talk / Discussion
Roboter in der Intralogistik

Aktuelle Trends | Neue Technologien | Moderne Anwendungen

Um den Herausforderungen bei der wirtschaftlichen Implementierung von Robotern in der Intralogistik zu begegnen, sind profunde Kenntnisse auf diesem Gebiet notwendig. Daher vermittelt dieses Technologieseminar Verantwortlichen aus der Logistik Grundlagen für verbesserte Investitionsentscheidungen. Sie erhalten einen Überblick, wie der Industrieroboter als wirtschaftliches und flexibles Instrument für Handhabungsaufgaben in innerbetrieblichen Materialflüssen eingesetzt werden kann und welche Trends sich aus den derzeitigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ableiten lassen.

Themen

- Aktuelle Trends in der Intralogistik und der Materialfluss Automatisierung
- Potenziale und Herausforderungen bei Industrierobotern im innerbetrieblichen Materialfluss
- Neueste Entwicklungen in den Schlüsseltechnologien: Greifer, Sensorik, Bildverarbeitung und Roboter
- Praxisbeispiele zum Thema Palettieren, Kommissionieren, Griff in die Kiste etc. mit Industrierobotern
- Planung von Automatisierungslösungen in der Intralogistik



Target audience
Qualifikationsziele

Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zur Automatisierung innerbetrieblicher Materialflüsse mit Hilfe von Robotern kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Bedarf und Möglichkeiten sowie Kosten und Nutzenaspekte. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um mit Experten konkrete Fragestellungen zu diskutieren.

Zielgruppe

Fach und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung sowie Anlagenhersteller und Systemintegratoren aus den Bereichen Robotik, Automatisierung und Intralogistik
 
Fraunhofer IPA
Teresa Mittner
teresa.mittner@ipa.fraunhofer.de
+49 711 970-1108
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Germany